Die Engagement-Zentren im Burgenlandkreis präsentierten sich und das Beratungsangebot für Ehrenamtliche, Vereine und Unternehmen im Jugendhilfeausschuss. So konnten neue Partner aus Gemeinwesen, Verwaltung und Politik angesprochen werden.

Die Mitteldeutsche-Zeitung in Weißenfels berichtete über das noch neue Angebot, das sich als Teil der Arbeit des Familiennetzwerkes versteht. Die Sozialpaten in Weißenfels oder die Familienpaten in Naumburg sind Beispiele für neue und bedarfsorientierte ehrenamtliche Betätigungsfelder, die durch die trägerübergreifende Zusammenarbeit im Burgenlandkreis etabliert wurden.

Wie diese erfolgreiche Strategie fortgesetzt werden kann, diskutierten die Träger der Engagement-Zentren. Die Engagement-Werkstatt, am 31. August, im Mehrgenerationenhaus Weißenfels, ist gegenwärtig ein Schwerpunkt der gemeinsamen Arbeit.

Die Ansprache von lokalen Unternehmen für eine Verantwortungspartnerschaft für Ehrenamat und Familie bleibt ein mittelfristiges Ziel. Daher organisieren zwei Freiwillige einen "Freiwilligentag für Unternehmen", der dann im Frühjahr 2012 umgesetzt werden soll.

Ebenso wichtig ist es, die Öffentlichkeitsarbeit zu intensivieren. Mit der Einbindung der landkreisweiten Engagement-Börse in die Internetseiten der Träger wolle man weitere Interessenten für ehrenamtliches Engagement gewinnen. Die K&S gGmbH ist hierfür ein gutes Beispiel.

Wer ist online?

Aktuell sind 926 Gäste und keine Mitglieder online

Newsletter-Abo

captcha 
Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen

Kontakt

Landesarbeitsgemeinschaft der
Freiwilligenagenturen (LAGFA)
Sachsen-Anhalt e.V.
Rathausstraße 13
06108 Halle (Saale)
Telefon: 0345 22604440
Telefax: 0345 22604438