Europäisches Jahr der Freiwilligentätigkeit 2011

Der Schäferhof Langenstein mit dem Merino - Herdbuchzucht Heimburg 1861 Landschaftspflege Harz e. V. bildete den Rahmen für die Engagement-Werkstatt im Landkreis Harz.

Neben dem Landrat Dr. Michael Ermrich nutzen auch die beiden Engagementbotschafter Hennig Rühe, u.a. ehrenamtlicher Vorsitzender des Kreissportbundes und Werner Reinhardt, der als Vorstand der Harzsparkasse lokale Vereine ünterstützt und fördert, die Gelegenheit mit den über 20 Ausstellern und mehr als 200 Besuchern ins Gespräch zu kommen.

Haupt- und ehrenamtliche Mitarbeitende der lokalen Feuerwehr oder des Landfrauenverband waren ebenso beteiligt, wie der Kreisjugendring, das Frauenzentrum Lilith oder der Hospizverein "Regenbogen" e.V. Die Seniorenorganisationen präsentierten sich nicht nur mit vielfältigen Informationen sondern auch mit einem kurzen Programm. Sie unterstrichen damit auch, dass die Erfahrungen und Kompetenzen der Älteren für die Heimat- und Traditionspflege von großem Wert sind. Gleichzeitig wurde deutlich, dass aktive Freiszeitgestaltung Spaß machen kann und einen gesellschaftlichen Nutzen, beispielsweise in der Tourismusförderung hat.

In den individuellen Diskussionen stand die Nachwuchsgewinnung und die qualitative Mitgliederbetreuung im Mittelpunkt. Insbesondere die Kooperation mit Kitas und Schulen seien eine Strategie. Aber auch die Vernetzung mit Jugendvereinen, wie den Pfadfinergruppen könnte helfen junge Menschen für ehrenamtliche Betätigungen in der Heimat- und Brauchtumspflege zu begeistern.

Besondere Engagementinhalte, wie die öffentliche Präsentation von Kostümen oder der Einsatz moderner Technik, wie Geocaching seien Möglichkeiten, die Erfahrungen und Ergebnisse des langjährigen und vielfältigen Engagements in den Dörfern und Städten zu bewahren, weiter zu entwickeln und den Inceressierten zugänglich zu machen.

Auch lokale engagementfördernde Strukturen, wie die Freiwilligenagentur Nordharz können helfen, neue Interessierte an ehrenamtlicher Betätigung zu gewinnen und bedarfsorientiert zu vermitteln. Mit dem Freiwilligentag, am 17. September, in Quedlinburg, habe man die Möglichkeit sich auszuprobieren und so Spaß am gemeinsamen Tun zu entdecken.

Traditionell hergestellter Kuchen, eine historische Technikschau und die Präsentation der Kreishandwerkerschaft bereicherten den Dialog der Vereine, der, so der Wunsch vieler Teilnehmenden, 2012 wieder stattfinden sollte.

Engagementportal-230.jpg

Wer ist online?

Aktuell sind 1103 Gäste und keine Mitglieder online

Newsletter-Abo

captcha 
Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen

Kontakt

Landesarbeitsgemeinschaft der
Freiwilligenagenturen (LAGFA)
Sachsen-Anhalt e.V.
Rathausstraße 13
06108 Halle (Saale)
Telefon: 0345 22604440
Telefax: 0345 22604438