b_400_225_16777215_00_images_projekte_BeiK_AS_197004661_neu_Sport-web.jpgDafür bieten ab 2020 qualifizierte Ehrenamtliche diverse Bewegungsangebote für Menschen in Sachsen-Anhalt an, die gesund leben und in einer Gruppe sportlich aktiv sein wollen. Das können beispielsweise eine Geh- oder Laufgruppe, ein Treffen zum Fußball, gemeinsames Tanzen oder eine Runde Tischtennis sein.

Es sind natürlich alle Interessierten angesprochen mitzumachen. Insbesondere richten sich die gesundheits- und bewegungsfördernden Angebote an Heranwachsende, Alleinerziehende, Ältere sowie Zugewanderte.

Bevor das Projekt in der Fläche wirken kann, wird es an sechs Standorten getestet. So wird es nach einer Vorbereitungsphase zur Erarbeitung eines Handbuchs und der notwendigen Fortbildung ab 2020 erste Angebote in den Gebieten der Sozialen Stadt in Bitterfeld-Wolfen (Jugendclub ´83 e.V.), Lutherstadt Wittenberg (Nachbarschaftstreff Wittenberg-West) und in Stendal (KinderStärken e.V.) geben.

Ab 2021 folgen Angebote in Naumburg (BeLK e.V.), in der Hohen Börde (Freiwilligenzentrum Hohe Börde) und in Dittichenrode bei Sangerhausen (TiLL e.V.). Im Anschluss an diese Erprobungszeit ist geplant das Projekt auch darüber hinaus in Sachsen-Anhalt zu verbreiten.

 

Wie wird die Qualität gemessen und gesichert? ...

... Und woher wissen die Ehrenamtlichen wie sie Sportübungen oder Einheiten zur Bewegungsförderung anleiten müssen? Um das zu gewährleisten, gibt es sowohl Fortbildungen für Freiwilligenkoordinator*innen vor Ort als auch für die Ehrenamtlichen.

Ein Handbuch soll als Unterstützung für die Aktiven dienen. Darüber hinaus berät die LAGFA rund um das Thema Ehrenamt, gibt Tipps zur Öffentlichkeitsarbeit und unterstützt die Standorte bei der Projektumsetzung.

Die Umsetzung vor Ort übernimmt eine Freiwilligenkoordination, die durch die LAGFA sowie externe Partner geschult wird.

Eine Evaluation durch Frau Prof. Dr. Knisel vom Lehrstuhl Sportpädagogik/Sportsoziologie der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg wird einen übergreifenden Einblick in den Projektablauf ermöglichen und Anpassungen auch während des Projektes möglich machen.

 

Was sind unsere Aufgaben?

• übergreifende Koordination des Projektes
• Vernetzung und Austausch mit Förderern, Partnern und Unterstützern
• fachliche Begleitung und Anleitung der Partner vor Ort
• Qualifizierung von Freiwilligenkoordinator*innen der Standorte, die die Ehrenamtlichen anleiten
• Erarbeitung eines Handbuchs für Freiwilligenkoordinator*innen und Ehrenamtliche mit fachlicher Unterstützung der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
• Organisation von Austausch und vernetzenden Veranstaltungen
• Öffentlichkeitsarbeit
• Ergebnissicherung (u.a. mithilfe der Evaluation der OVGU) während des gesamten Verlaufs
• Transfer/Vorbereitung und Umsetzung der Ausweitung des Projektes in Sachsen-Anhalt ab 2022

 

Sie möchten mehr über das Projekt erfahren? Sie haben Interesse auch in ihrer Gegend Ehrenamtliche zu qualifizieren um Sportaktivitäten aufzubauen? Dann melden Sie sich einfach bei der LAGFA. Wir beraten Sie gern.

 

Engagementportal-230.jpg

gefördert von:

KONTAKT


LAGFA Sachsen-Anhalt e.V.
Friederike Schwarz
Rathausstraße 13
06108 Halle (Saale)

Telefon0345 22 60 44 40
Telefax0345 22 60 44 38
E-MailE-Mail

Wer ist online?

Aktuell sind 1114 Gäste und keine Mitglieder online

Newsletter-Abo

captcha 
Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen

Kontakt

Landesarbeitsgemeinschaft der
Freiwilligenagenturen (LAGFA)
Sachsen-Anhalt e.V.
Rathausstraße 13
06108 Halle (Saale)
Telefon: 0345 22604440
Telefax: 0345 22604438