Telefon: 0345 20034110345 2037842
Telefax: 0345 47013560345 4701356
E-Mail an Lagfa e.V.E-Mail

Zum bildungspolitischen Fachgespräch „Schule der Bürgergesellschaft – Engagementlernen in Sachsen-Anhalt“ , Anfang Juni, waren Vertreter*innen aus Bildungspolitik, Wissenschaft und Praxis zusammengekommen, um die Bedeutung von Demokratie- und Engaementlernen für den Bildungsauftrag der Schule deutlich zu machen.


Eingb_200_144_16777215_00_images_stories_meldungen2015_Eroeffnungsrunde_Fachgespraech.jpgeladen hatten die Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (LAGFA) Sachsen-Anhalt, das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE), die Bertelsmann Stiftung und die Landeszentrale für politische Bildung.

Dr. Falko Grube, Kultusministerium Sachsen-Anhalt, Bettina Windau, Bertelsmann Stiftung, und Olaf Ebert, LAGFA Sachsen-Anhalt e.V., begrüßten die Teilnehmenden und stimmten auf die Thematik des Engagementlernens als Bestandteil der Schulausbildung ein.

Im Impulsvortrag resümierte Birger Hartnuß vom BBE die Erkenntnisse zur „Schule der Bürgergesellschaft“, die sich aus der zehnjährigen Fachdebatte ableiten lassen. Er stellt heraus, dass es neue Formen des Lernens und der Bildung braucht, um die gesellschaftlichen Herausforderungen meistern zu können. Dies könnte dadurch ermöglicht werden, dass die sogenannte Civic Education als ein selbstverständlicher Teil in den schulischen Bildungs- und Erziehungsauftrag integriert wird.

In seinem Kommentar bestätigte Dr. Karamba Diaby, Mitglied im Bildungsausschuss des Deutschen Bundestages, diese Einschätzungen. Auch er betonte die zunehmende Bedeutung des informellen Lernens im bürgerschaftlichen Engagement, welches stärker mit dem fachlichen Lernen im Unterricht verbunden werden sollte.

Dass dies in Sachsen-Anhalt bereits erfolgreich umgesetzt wird, zeigten die drei Praxisbeispiele:

Die Aktiven in den Schulen machten deutlich, dass durch die Integration von Engagementlernen in den Schulalltag viel erreicht werden kann, sowohl in der persönlichen Entwicklung der Schüler*innen als auch in der Interaktion von Schule und Gesellschaft.

Anschließend diskutierten die Teilnehmenden mit Vertreterinnen und Vertreter der Landtagsfraktionen zur Frage, welchen Beitrag bürgerschaftliches Engagement zu einer zeitgemäßen Bildung leisten kann. Ausgangspunkt der Debatte bildete das vom BBE verabschiedete Impulspapier „Schule der Bürgergesellschaft – Bürgergesellschaftliche Perspektiven für moderne Bildung und gute Schulen“, zu dem die Landtagsabgeordneten Stellung nahmen.

Einig waren sich die Bildungspolitiker*innen darüber, dass die umfassende Integration der Civic Education in das Bildungssystem entscheidend ist und die nötigen Rahmenbedingungen zur Aus-, Fort- und Weiterbildungen für Lehrkräfte sowie Begleitung der Schulen zu diesem Thema weiterentwickelt und verstetigt werden müssen.

Die Veranstalter werden die Ergebnisse des Fachgespräches in einem Impulspapier „Schule der der Bürgergesellschaft in Sachsen-Anhalt“ bündeln und in den weiteren fachpolitischen Diskurs einbringen.

Alle Infos zum Engagementfonds 2017 und Vorhaben des Monats

NEWSFLASH

Wer ist online?

Aktuell sind 763 Gäste und keine Mitglieder online

Newsletter-Abo

Nutzungsbedingungen

Kontakt

Landesarbeitsgemeinschaft der
Freiwilligenagenturen (LAGFA)
Sachsen-Anhalt e.V.
Leipziger Straße 37
06108 Halle (Saale)
Telefon: 0345 2037842
Telefax: 0345 4701356