"Wir sind davon überzeugt: Freiwilliges Engagement ist ein Wert an sich und für eine demokratische Gesellschaft von grundlegender Bedeutung. Alle profitieren davon."

  • Home
  • LAGFA Mitgliederversammlung 2020

LAGFA Mitgliederversammlung 2020

„Engagement wird gebraucht und ist immer wieder herausgefordert“, so die einhellige Einschätzung auf der Mitgliederversammlung der Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen Sachsen-Anhalt e.V. (LAGFA) Ende Juni.

Wie man mit Herausforderungen umgeht, war direkt spürbar: der Dialog vor Ort wurde erstmalig gestreamt.

Neben den Blick auf laufende Projekte in Kommunen und Nachbarschaften diskutierten die LAGFA Mitglieder die Qualitätsentwicklung im Bereich Engagementförderung. „Mit den gemeinsam erarbeiteten und nun beschlossenen Mindestandards haben die Mitgliedsorganisationen eine wichtige Basis für die künftige Beratungsarbeit geschaffen“, betont Birgit Bursee, Leiterin der Freiwilligenagentur in Magdeburg.

Gerade in der laufenden Debatte um eine landesweite Engagementstrategie sei es wichtig die eigene Leistungsfähigkeit zu beschreiben und zu dokumentieren. Gleichzeitig lassen sich dami die Forderungen an eine Mindestausstattung an Personal und Ressourcen für die Engagementberatung vor Ort fundiert begründen.

Wie wirksam kommunal verankerte Engagementnetzwerke sind haben die vergangen Wochen gezeigt. Ehrenamtlich getragene Initiativen haben sich für eine solidarische Nachbarschaft eingesetzt und unter Beachtung der Hygieneregelungen kreative Mitmachmöglichkeiten umgesetzt.solidarische

Die gemachten Erfahrungen werden beispielsweise im Sommer im Rahmen der „Digitale Woche - Gemeinsam Engagiert“ diskutiert. Mit der digitalen Sprechstunde für Mitglieder und unterschiedlichen online Seminaren, die gemeinsam mit Kolleg:innen aus Bayern oder des Landessportbundes Sachsen-Anhalt umgesetzt wurden, ergeben sich neue Angebote zur Mitgliederpflege sowie neue Kooperationsformen mit Fachpartnern.

Mit den neu gewählten Vorständ:innen sollen die begonnen Prozesse weiter entwickelt und neue Mitglieder gewonnen werden. Für das Handlungsfeld ländlicher Raum fühlen sich künftig die Beisitzenden Steffi Hager, im BeLK e.V. im Burgenlandkreis aktiv, und Maik Schulz vom Freiwilligenbüro Hohe Börde verantwortlich.

Die neue ehrenamtliche LAGFA Vorsitzende Christine Sattler, Geschäftsführerin der Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis und Birgit Bursee, LAGFA-Stellvertreterin sehen die dauerhafte Etablierung von Strukturen zur Engagementförderung als zentrale Aufgabe für die kommenden Jahre.

Benjamin Ollendorf, LAGFA-Stellvertreter und Geschäftsführer des KinderStärken e.V. wird vor allem die zeitgemäße Beteiligung und Mitwirkung junger Menschen in der Vorstandsarbeit thematisieren.

Olaf Ebert, Mitbegründer der LAGFA und deren langjähriger ehrenamtlicher Vorsitzender wird als Vorstand der Stiftung Bürger für Bürger künftig die Förderung der Zivilgesellschaft in Ostdeutschland begleiten. „Olaf Ebert hat die Engagementlandschaft in Sachsen-Anhalt aktiv gestaltet und geprägt“, dankten die Mitglieder dem bisherigen LAGFA-Vorsitzenden.

 

Tags: Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis e.V., Freiwilligenagentur Magdeburg e.V., BeLK e.V., KinderStärken e.V., LAGFA, Engagement