"Wir sind davon überzeugt: Freiwilliges Engagement ist ein Wert an sich und für eine demokratische Gesellschaft von grundlegender Bedeutung. Alle profitieren davon."

  • Home
  • Engagementfonds aktuell

Engagementfonds aktuell

500. Projekt erhält finanzielle Unterstützung

Im Beisein von Staatssekretärin Susi Möbbeck, Integrationsbeauftragte der Landesregierung, erhielt heute das 500. Projekt eine finanzielle Unterstützung aus dem Fonds.

Dabei handelt es sich um den halleschen Verein Sprachbrücke e.V., der sich seit vielen Jahren für die Integration von syrischen und afghanischen Frauen einsetzt. Ganz aktuell finden ukrainische Geflüchtete Hilfe und Halt bei der Sprachbrücke.

IMG20220901110321-2„Sieben Jahre Engagementfonds stehen ganz im Zeichen gelebter Solidarität. 500 Initiativen und Projekte, die sich für den Zusammenhalt in Sachsen-Anhalt engagieren, wurden unterstützt“, informiert Staatssekretärin Möbbeck. Ohne hohen bürokratischen Aufwand erhalten Engagierte durch den Engagementfonds finanzielle und fachliche Unterstützung.

„Ob Sprachcafés für Geflüchtete, Nachbarschaftstreffs oder Engagement in Zeiten der Pandemie: Der Engagementfonds steht allen Engagierten unterstützend zur Seite“, so Jan Greiner, der als Projektleiter der LAGFA den Antrags- und Umsetzungsprozess begleitet.

„Der niedrigschwellige Zugang zur Förderung und die fachliche Begleitung durch die LAGFA machen den landesweiten Engagementfonds zu einem etablierten und erfolgreichen Förderinstrument für kleine Vereine und Initiativen“, resümiert Greiner. In den sieben Jahren wurden 700.000 Euro von der Altmark bis in den Burgenlandkreis an Projekte ausgereicht. „Mit diesem einmaligen, niedrigschwelligen Angebot nimmt Sachsen-Anhalt eine Vorreiterrolle bei der Unterstützung bürgerschaftlichen Engagements ein“, bestätigt Möbbeck.

Der Fonds stärkt insbesondere Orte im ländlichen Raum, an denen keine großen Vereins- und Trägerstrukturen zu finden sind. Immer wieder reagiert er schnell und unbürokratisch auf Unterstützungsbedarfe: 2020 konnten sich Initiativen, die sich während der Pandemie beispielsweise als Einkaufshelfer:innen engagierten, auf den Fonds verlassen. Seit Februar stehen die Ukraine-Hilfen im Fokus der Förderung.

Anträge an den Engagementfonds des Landes sind fortlaufend möglich. Die Antragsunterlagen und Informationen zum LAGFA-Begleitangebot finden Sie direkt unter www.machbarsein.de

Die Förderung wird über das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt ermöglicht.

Tags: Engagementfonds, Netzwerkstelle "Engagierte Nachbarschaft", LAGFA

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.